Der Pixel

Der Preis des digitalen Mutes

Jugend gegen AIDS JGA Der Pixel

Der Kreativaward, der Auftraggeber und Agenturen für ihren Mut auszeichnet, digitale Standards zu überwinden, die der Entwicklung einer Idee und deren Ausführung im Wege stehen können, ist der Pixel.
CommClubs Bayern e.V. und Horizont Zeitung für Marketing, Werbung und Medien führen 2012 zum dritten Mal diesen internationalen Wettbewerb durch, der auf „online“ und „mobile“ zugeschnitten ist.

Und nun steht „Gott sei Dank – Kondome schützen“ auf der Shortlist – mit unserem Namen, Jugend gegen AIDS e.V., als Auftraggeber und deepblue networks AG als Agentur. Uns findet man in der Kategorie „Social Media Kampagne“ neben, um nur ein Beispiel zu nennen, der Volkswagen AG. Wir konkurrieren direkt mit großen Namen wie der Daimler AG, der Adidas AG und der LEGO GmbH.

Denn der Pixel lässt sich in Gold, Silber oder Bronze gewinnen, wenn man die Juroren von der Innovation seiner Idee überzeugen kann. Besonders kreative und außergewöhnliche Kampagnen werden mit dem „o2 Grand Prix“ – Sonderpreis“ ausgezeichnet.

Mit „Gott sei Dank – Kondome schützen“ schafften wir es in Zusammenarbeit mit deepblue networks, Grenzen zwischen einer sozialen, digitalen Plattform, Facebook, und der Realität zu überwinden.
Wir haben außerhalb der Box gedacht.

Genauso wenig scheuten wir gesellschaftliche Grenzen, als wir ein heiliges Symbol der katholischen Kirche, die Maria, für unsere Ziele entdeckten und mit ihr ein Zeichen gegen das Kondomverbot setzten.
Wir haben über Tabus hinweggesehen.

Wir hoffen, dass dieser Mut bald mit einem Pixel gekürt wird, und freuen uns schon jetzt unheimlich über das schöne Kompliment der Nominierung für unsere gemeinsame Arbeit.

Share this stuff!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>