Destroy HIV! – Kampagne 2013

+++ Pressemitteilung zur AIDS-Woche 2013 +++

Jugend gegen AIDS JGA Destroy HIV

Jugend gegen AIDS zerstört HIV kreativ+++ Starkes Zeichen für bessere Aufklärung und gegen Neuansteckungen +++ 1500 Jugendliche aktiv in ganz Deutschland.

HIV ist besiegbar und die Idee dahinter ist einfach: Wer weiß, wie man sich vor dem Virus schützt, bekommt ihn nicht. Das zeigt Jugend gegen AIDS anlässlich des diesjährigen Welt-AIDS-Tags in eindrucksvoller Weise. Heutzutage wird die Gefahr einer Infektion von HI-Viren nicht mehr ernst genommen, hinzukommt eine fehlende zielgruppengerechte Präventionsbotschaft.  Infolgedessen sind in den vergangenen Jahren die Infektionsraten laut Robert Koch Institut wieder angestiegen. Jugend gegen AIDS betrachtet das als besorgniserregenden Trend und sieht nur eine Lösung: Die Menschen müssen besser aufgeklärt werden, von Anfang an.

Darum wird die Gemeinschaft diese Woche HIV zerstören. Ein Künstlerteam um die Schweizerin Maja Explosiv hat darum in den vergangenen Tagen aus Stahlschrott die 2,5 Meter hohen Buchstaben „HIV“ zusammengeschweißt. Jetzt liegt es an der den Jugendlichen: Bei Facebook und Twitter, kann durch jedes Like, Share und jeden Tweet ein kleines Stück von diesem HIV zerstört werden. Dabei kann jeder Beteiligte dann sehen, welches Stück durch welche Interaktion gelöst wurde. Die Trümmer bleiben aber nicht liegen, sondern werden etwas Gutes entstehen, ein Symbol für die Gesellschaft, die es geschafft hat den Virus niederzuringen.

Dieser Engel wird am Ende aus 14 Tonnen Stahl bestehen und 6 Meter hoch sein. Im Stream lässt sich dieser Fortschritt in Echtzeit verfolgen. Die Schirmherrschaft hat Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit übernommen und auch der Schirmherr des Vereins Frank-Walter Steinmeier sagt: Ich bin gerne Schirmherr dieser ehrenamtlichen Initiative, die bundesweit mit Begeisterung und Spaß ein ernstes Thema wieder in das Bewusstsein der jungen Menschen rückt Am Welt-AIDS-Tag wird auf der abschließende Abendveranstaltung in der Fabrikhalle „Alte Münze“ in Berlin die Skulptur präsentiert und die Aktionswoche abgeschlossen.

Entstanden ist die Idee gemeinsam mit der Werbeagentur deepblue networks, die den Verein seit 2009 tatkräftig unterstützt. Der Vorstandsvorsitzende von Jugend gegen AIDS Daniel Nagel sagt: „Wir könnten eine AIDS-freie Generation sein, wir haben die Macht, HIV zu zerstören – um diesem Ziel Nachdruck zu verleihen, tun wir es einfach und machen dem Virus symbolisch den Gar aus. “ Die Erlöse der diesjährigen Kampagne werden dem Aufklärungsprojekt „Positive Schule“ zugute kommen, das wie kein zweites Projekt für sexuelle Aufklärung auf Augenhöhe und ohne Ängste steht.

Die Bekämpfung von HIV findet nicht nur in Berlin statt:

Seit dem 25.11.2013 sind 1500 Freiwillige in 30 Städten Deutschlands aktiv, um die nationale Kampagne voranzubringen, indem sie vor Ort wirken und rote AIDS-Schleifen gegen Spende abgeben. Diese sind ein Zeichen der Solidarität mit den Infizierten und eine Warnung vor dem Virus. Unter dem Motto „Save Your Dreams & Destroy HIV“ werden so viele Jugendliche erreicht und sensibilisiert, wie nie zuvor. Sodass HIV gemeinsam besiegt werden kann.

Pressekontakt: Arno Weiß, arno.weiss@jugend-gegen-aids.de, 0176 49449 602

Jugend gegen AIDS e.V. ist ein ausschließlich von Jugendlichen betriebener Verein. Er existiert seit 2009 und hat ca. 300 Mitglieder. Alle Funktionäre arbeiten ehrenamtlich. Sie verbindet die Vision eines vorurteilsfreien Miteinanders durch Aufklärung und Bildung.

Share this stuff!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>