Für 31.000.000€…

…kann man eine ganze Menge Dinge schaffen. Zum Beispiel einen neuen Bischofssitz bauen.

Jugend gegen AIDS JGA

… oder im Rahmen unseres Projektes “Positive Schule” 10 Millionen Schüler aufklären.

In den vergangenen Wochen wurde viel über die Verschwendung am Bischofssitz in Limburg gesprochen. Dabei wurde stets besonders hervorgehoben, dass die Kirche als moralische Instanz mit den Werten Armut und Demut, ihre Glaubwürdigkeit verloren hat.

Es wird aber viel zu wenig über die Rolle der katholischen Kirche als gemeinnützige Organisation gesprochen. Jeder Euro, der der Kirche gespendet wird, wird im Glauben gegeben, diese Welt damit wenigstens ein Stückchen zu verbessern. Dieses Versprechen wird im großen Stile gebrochen, da ist das aktuelle Beispiel nur eines von vielen.

Wer also seinen Kirchenzehntel nicht in dunklen Kanälen verschwinden sehen will, kann sich ja überlegen, welche wirklich gemeinnützigen Projekte er in Zukunft unterstützen möchte. Diese können viel, ihnen fehlt nur oft das Geld.

Also, tweetet uns @jugendgegenaids und sagt uns, was man #mit31millionen in dieser Welt alles verändern kann.

Share this stuff!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>