Mehr als ein Funken der Begeisterung

Jugend gegen AIDS e.V. wird bejubelt! Der Goldene Funken 2012, der Sonderpreis des Deutschen Preises für Wirtschaftskommunikation, geht an uns!

Jugend gegen AIDS JGA Der Goldene Funke

Am Abend des 06.05.12 im Tipi am Kanzleramt in Berlin wird das Video zur Kampagne „Gott sei Dank- Kondome schützen“ gespielt. Die anwesenden Vereinsmitglieder können kaum glauben, was passiert: Um sie herum gibt es lauten Zwischenapplaus, wohlmeinende Zurufe, der Saal scheint zu zittern.

Sie können sich auf einmal sicher sein, dass sie hier genau richtig sind, bei dieser Preisverleihung, – dass diese nicht zu groß für unseren jungen Verein ist:

Sie saßen bei der Verleihung des Deutschen Preises für Wirtschaftkommunikation, der an diesem Abend in zehn Kategorien vergeben wurde. In einer davon ging er an uns: der Sonderpreis für die beste non-profit Kampagne.

In dem etwa 1:30 Minuten andauernden Video wird den Gästen der Veranstaltung dargestellt, wie Jugend gegen AIDS e.V. mit der Kampagne „Gott sei Dank – Kondome schützen“ im Winter 2012 versucht hat, die katholische Kirche in Erklärungsnot zu bringen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Agentur deepblue networks AG schaffte man eine Verknüpfung von Facebook als soziales Medium mit der Realität. Jedes „Like“ ließ der vom Künstler Stefan Strumbel gestalteten Maria eine weitere Träne übers Gesicht laufen. Dies löste Begeisterung bei den Juroren aus. Als nicht minder bemerkenswert empfanden sie die Wellen, die der Claim und unsere weinende Maria geschlagen haben: Die Nachricht von ihr, der das Wasser nicht nur symbolisch immer schneller bis zum Halse stand, wurde weltweit über das Internet und die Presse verbreitet. „Gott sei Dank – Kondome schützen“ war Gesprächsthema: in Schulen, in Einkaufszentren, wo Schleifen und Kondome verkauft und verteilt wurden, und sogar im Bundestag – und natürlich im Internet.

Und dafür bekam ihn unser Vorstandsvorsitzende, Daniel Nagel, feierlich überreicht: den Sonderpreis, mit dem fast biblisch schönen Namen Der Goldene Funken .

Als „Krönung des Abends“ wurde diese letzte Preiskategorie von der Moderation angekündigt. Zuvor hatten große Namen wie die Telekom, OTTO und die Ricola AG ihre Auszeichnungen entgegen nehmen dürfen. Auf gleicher Ebene steht JgA nun mit diesen Preisträgern und wird dabei bejubelt von weiteren Etablierten z.B. Vertretern der Deutschen Bank, der Metro AG, von C&A, welche alle als Nominierte auch anwesend waren. Dieser Moment ist Beweis genug für Daniel: „Jugend gegen AIDS hat sich als ernstzunehmender Akteur im Kampf gegen AIDS platziert.“ Denn in diesem Moment wird JgA sogar mehr als ernst genommen.

Er widmet den Goldenen Funken „den über 800 Schülerinnen und Schülern in ganz Deutschland, die diese Kampagne möglich gemacht und sie so erfolgreich nach außen vertreten haben.“ Ein guter Abend für Jugend gegen AIDS e.V. und deepblue.

Nach 10.000 Facebook-Likes und vielen Stunden Arbeit aller Aktiven stand einer von uns auf dieser Bühne.

“Am Ende aller Tage hat sich gezeigt – die harte Arbeit hat sich gelohnt. Ich bin mächtig stolz auf den Verein und seine Mitglieder!”, erzählt Daniel später mit leuchtenden Augen.

Der Preis beweist, dass Engagement sich lohnt. Dass wir als junge Aktive keine davor Scheu haben müssen, an Großes zu denken. Denn so erreichen wir auch Großes.

Share this stuff!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>