Projekt Positive Schule – es geht weiter!

Letzten Sonntag war es dann so weit, die zweite Runde unserer Peer-Ausbildung fand im Berliner Jugendhaus Königstadt statt!

Jugend gegen AIDS JGA

Viele neue Mitglieder waren da um sich ausbilden zu lassen und auch für manche, die das Seminar bereits hinter sich haben, war es eine tolle Auffrischung. Die Peer-Ausbildung befähigt uns SchülerInnen an Schulen im Rahmen des Projektes „Positive Schule“ HIV/AIDS-Prävention zu betreiben und auf Augenhöhe aufzuklären. Unsere Peers sind Botschafter unserer Vision einer aufgeklärten Gesellschaft und kämpfen zusammen mit den SchülerInnen für eine tolerante Gesellschaft ohne Stigmata und Vorurteile. Es geht uns nicht darum kurzfristige Veränderung herbeizuführen sondern eine langfristige und nachhaltige Auswirkung auszuüben. Leidenschaft für die Idee und der Gedanke Vielfalt als Bereicherung anzusehen, treibt dabei jeden einzelnen Peer an.  Gerade auf diesen Peer-Ausbildungsseminaren liegt derzeit unser Schwerpunkt, denn mit einem überarbeiteten Ausbildungskonzept im Rücken wollen wir nun wirklich jede Regionalgruppe erreichen und unser Projekt deutschlandweit ausrollen. Da wir inzwischen ein bisschen routinierter sind, konnten wir die Thematik auf einen Tag zusammenstauchen und somit mehreren Mitgliedern die Möglichkeit geben daran teilzunehmen.

Wie dieser Sonntag gestaltet war? Nach einer generellen Vorstellung der Idee und des Projektes haben wir über UNSERE Vision einer positiven Gesellschaft/Schule gesprochen und Erwartungen bezügliche des Seminars und unserer generellen Arbeit als Peer ausgetauscht. Außerdem auf der Tagesordnung standen: Grundlagen der Moderation / Moderationstechniken, Rhetorik mit unserem äußerst kompetenten Referenten Prof. Jörn Thießen und ein Fachvortrag zum Thema HIV/AIDS. Wir haben außerdem den Ablauf eines Schulworkshops detailliert durchgespielt, Konfliktmanagement geübt und sind die Materialmappen durchgegangen, die wir nun als Peer immer dabei haben müssen. Die Gesprächsrunde mit Marco hat uns aufs Neue motiviert uns täglich dem Kampf gegen Ausgrenzung und Intoleranz zu verschreiben. Alles in allem: Ein voller Erfolg.

 

„Es war ein langer Tag mit vielen Mitgliedern, angepasstem Konzept, vielen neuen Inhalten, 2 Referenten und zahlreichen Lachflashs… Lasst uns unsere Vision einer Positiven Gesellschaft in die Wirklichkeit umsetzen!“

– Anna Konopka, Referentin für das Projekt Positive Schule & Berliner Regionalgruppensprecherin

Share this stuff!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>