Weltweit erste Vine-Kampagne

Erste internationale Vine-Kampagne Deutschlands

Jugend gegen AIDS JGA Six Seconds Against AIDS

Jugend gegen AIDS und deepblue networks launchen erste internationale Vine-Kampagne  +++ Erste Charity-Aktion mit neuem Twitter-Dienst +++ „Six Seconds against AIDS“

Es ist wenige Wochen her, dass Twitter seinen neuen Service Vine vorstellte, mit dem User 6-Sekunden-Videos drehen und veröffentlichen können. Jugend gegen AIDS nutzt das neue Format um ein weltweites Zeichen gegen AIDS zu setzen.

User werden aufgefordert, sich mit dem Wort HIV kreativ auseinanderzusetzen und mit dem Hashtag #SixSecondsAgainstAids zu veröffentlichen. Ob als Lichtgraffiti in der Nacht, mit Lippenstift auf dem Spiegel oder von Teenagern getanzt: “Die Auseinandersetzung mit HIV ist besonders für Jugendliche wichtig. Mit Vine genieren wir einen völlig neuen Kanal zur Aufklärung”, so Managing Creative Director Christian Thron, deepblue networks.

Mit der neuen App Vine können Videos mit einer maximalen Länge von sechs Sekunden über den Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht werden. Das Programm ermöglicht es, Videos direkt vom Smartphone zu teilen. „Damit sich Jugendliche heute mit einem Thema wie AIDS auseinander setzen, müssen wir sie in ihrer Lebenswelt abholen. Aufklärung hat nur Erfolg, wenn wir verstehen, wie die Jugend kommuniziert“, so Daniel Nagel, Vorstandsvorsitzender von Jugend gegen AIDS.

Die sechs-sekündigen Videos sollen sich über Twitter  und Facebook auf der ganzen Welt verbreiten und zusammen zu einem starken Zeichen gegen AIDS werden. Außerdem sind die beliebtesten Videos, zusammen mit Informationen zum Thema, für die Nutzer auf der Aktionsseite www.sixsecondsagainstaids.com veröffentlicht.

Jugend gegen AIDS ist ein gemeinnütziger und eingetragener Verein, der ausschließlich von Jugendlichen gestaltet und geführt wird. Gegründet wurde er 2009 von Schülerinnen und Schülern in Hamburg. Jugend gegen AIDS setzt sich inzwischen bundesweit gegen AIDS ein und bringt junge Menschen dazu, sich für eine aufgeklärte und tolerante Gesellschaft zu engagieren.  Gemeinsam mit deepblue networks  wurde bereits 2011 eine spektakuläre Facebook-Aktion mit dem Slogan „Gott sei Dank, Kondome schützen“ realisiert, die ein Zeichen gegen das Kondomverbot der katholischen Kirche setzte.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich an:

Fridtjof Vieth
mail: fridtjof.vieth@jugend-gegen-aids.de
fon: 0170/8109032

Share this stuff!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>